Recipes For Early Spring: Marinated Salmon with Orange Whiskey Sauce

rsz_lachs

I would have never expected a perfect dish for the transition to springtime really exists – until our Chef, Philipp Ferber proved me wrong.  His Marinated Salmon with Orange Whiskey Sauce combines winter spices with springlike citrus flavor, which I was lucky enough to taste, strikes a perfect balance as the weather slowly begins to shift.  From the first bite I knew, spring was not only in the air, but on my plate and I couldn’t wait to share it with all of you!
rsz_lachs

Marinated Salmon ( for four people)

Ingredients:

  • 4 portions of 200g salmon filets
  • 40g star anise
  • 10g juniper berry
  • 6g bay leaves
  • 5g thyme
  • 10g fennel seeds
  • 10g coriander
  • 10g pimento
  • 5g black pepper
  • 20g mustard seeds
  • 1 clove
  • 600g sugar
  • 900g salt

Preparation:

Place all ingredients (except for salt and sugar) in a blender and add the sugar and salt bit by bit. When done, rub the salmon with the marinade (you need around 300g of the marinade for one side) and cover it with wrapping film. Now, the salmon needs to be marinated for 24 hours at 0-2 degrees Celsius. After 24 hours, take the salmon out of the marinade, wash it and dry it with paper towels.

Orange Whiskey Sauce

Ingredients:

  • 50 g sugar
  • 250 ml whiskey
  • 250 ml freshly pressed orange juice
  • Orange, lemon and lime zest

Preparation:

Heat the sugar in a small pan until it begins to caramelize and deglaze it with whiskey. Afterwards, add the orange juice, the orange, the lime and the lemon zest. Now, boil the sauce until it develops a creamy texture.

Depending on the occassion, I would recommend serving the salmon as in the picture. For my family, I will present the salmon on a pretty board with the sauce on the side and everyone can cut a piece of salmon and dip it into the sauce. Perfect for sharing!

Enjoy!

Kulinarischer Übergang von Winter zu Frühling

rsz_lachs

Ich hätte niemals gedacht, dass es das perfekte Gericht gibt, um die Frühlingszeit einzuläuten – bis unser Küchenchef Phillip Ferber mich vom Gegenteil überzeugte. Sein marinierter Lachs mit Orangen-Whiskeytunke kombiniert Wintergewürze mit frühlingshaften Zitrusaromen. Da ich mich schon nach den ersten Sonnenstrahlen sehne, habe ich mich direkt dazu bereit erklärt diese neue Kreation zu probieren. Ich wusste bereits nach dem ersten Biss, dass ich den Geschmack von Frühling auf meinem Teller habe. Ich konnte nicht anders, ich musste diesen Genuss mit meiner Familie teilen.

Lasst uns zusammen die kulinarische Frühlingszeit einläuten:

rsz_lachs

 

 

Beize für Lachs
Rezept der Beize reicht für fünf Seiten Lachs, wobei eine Seite Lachs etwa 8 Portionen entspricht.

Zutaten:

–          40 g Sternanis

–          10 g Wacholderbeeren

–          6 g Lorbeerblätter

–          5 g Thymian

–          10 g Fenchelsamen

–          10 g Koriander

–          10 g Piment

–          5 g schwarzer Pfeffer

–          20 g Senfkörner

–          1 Nelke

–          600 g Zucker

–          900 g Salz

–          Zubereitung:

 

Zerkleinert alle Zutaten (bis auf Salz und Zucker) im Mixer und mischt nach und nach Salz und Zucker unter. Anschließend das Lachsfilet gut mit Beize einreiben (etwa 300g Beize auf 1 Filet) und mit Frischhaltefolie abdecken. Nun wird der Lachs 24 Stunden bei 0-2° gebeizt. Nach Ablauf der 24 Stunden wird der Lachs aus der Beize genommen, unter kaltem Wasser gut abgewaschen und mit Küchentüchern getrocknet.

 

Orangen –Whiskeytunke

Zutaten:

–          50 g Zucker

–          250 ml Whiskey

–          250 ml frisch gepresster Orangensaft

–          Zesten von Orange / Limette / Zitrone

 

Zubereitung:

Der Zucker wird in einem kleinen Topf karamellisiert. Mit dem Wiskey wird der Karamell abgelöscht und mit Orangensaft aufgegossen. Zuletzt die Zesten in feine Würfel schneiden und in den Sud geben. Das Ganze bei kleiner Hitze reduzieren lassen, bis die Flüssigkeit eine cremige Konsistenz hat.

 

Abhängig vom Anlass würde ich Euch empfehlen, den Lachs wie auf dem Beispielbild zu servieren. Für meine Familie habe ich den Lachs auf einem schönen Holzbrett präsentiert mit der Sauce als Beilage. So konnte jeder ein Stück vom Lachs selbstständig in die Sauce tunken und genießen. Sehr familiär J!

 

Guten Appetit.

The Gentlemen’s Chocolate Cocktail At The Capella Bar

rsz_gentlemens_cocktail

Yesterday, when I was strolling through the shopping streets of Dusseldorf and a chilly breeze hit my face, I had to admit that Autumn has finally arrived. The Rhine promenade looks so pretty with its colorful leaves though, just like a golden street. I really enjoyed my walk along the river, but afterwards I felt the need to warm up and decided to visit Breidenbacher Hof’s Capella Bar to see if my colleagues had a suitable cocktail creation.

Luckily Carsten, who is one of our bartenders, recommended a drink to me, which definitely increased my excitement for the colder season to come.  The Gentlemen’s Chocolate Cocktail combines the aromas of a Single Malt Scotch Whisky with dark chocolate, enhancing the flavors and nuances of the 12 year old spirit. I really liked how these elements harmonize. For those who would like to try the distinct taste of this special cocktail and cannot stop by the Capella Bar – you may want to try mixing the drink yourself:
rsz_gentlemens_cocktail

 

Gentlemen’s Chocolate

Ingredients:

4 cl 12 year old Triple Distilled Auchentashan Single Malt Scotch Whisky

2 cl Frangelico liquor

2 cl Mozart Chocolate Spirit

One drop of Barrel Aged Whisky

 

Preparation:

The preparation of the drink is the way I like it: very simple!  Put ice cubes into a pint glass and add the different ingredients one after the other. Note that the drop of Barrel Aged Whisky is not a necessity to enjoy the drink. Stir the ingredients and add some more ice. Taste for flavor balance and once satisfied, garnish the drink with dark chocolate. Enjoy!

If you are in Dusseldorf, I definitely recommend stopping by at Capella Bar to try it. In fact, follow @CapellaBBH on Twitter for a chance to win a complimentary cocktail as part of the #CapellaBarMonday promotion!

Unser Cocktail Herrenschokolade in der Capella Bar

rsz_gentlemens_cocktail

Als ich gestern durch die Düsseldorfer Einkaufsstraßen lief und mir ein kalter Wind ins Gesicht wehte, musste ich mir eingestehen, dass der Herbst nun auch bei uns angekommen ist. Die Rheinpromenade sieht in dieser Jahreszeit besonders schön aus, denn mit den bunten Blättern sieht sie aus wie eine goldene Straße. Ich genoss meinen Rheinspaziergang sehr und um mich danach aufzuwärmen, entschied ich mich dazu die Capella Bar im Breidenbacher Hof aufzusuchen und zu sehen, ob meine Kollegen mir einen ihrer Cocktailkreationen empfehlen können.

Zum Glück konnte mir Carsten, einer unserer Barkeeper, ein Getränk empfehlen, welches die Vorfreude auf die kältere Jahreszeit steigert. Die Herrenschokolade kombiniert Aromen von einem Single Malt Scotch Whisky mit dunkler Schokolade, welche den Geschmack und die Nuancen des zwölfjährigen Whiskys verstärkt. Ich mochte besonders, wie die beiden Elemente miteinander harmonieren. Für diejenigen unter Euch, welche den speziellen Geschmack dieses besonderen Cocktails probieren möchten und keine Zeit haben, in unserer Capella Bar vorbeizuschauen – hiermit könnt ihr den Cocktail selber mixen:

Herrenschokolade

Herrenschokolade

Zutaten:

4 cl 12 Jahre alter Dreifach Destillierter Auchentashan Single Malt Scotch Whisky

2 cl Frangelico Likör

2 cl Mozart Schokoladen Spirit

Ein Tropfen eines im Barrique gereiften Whiskys

 

Zubereitung:

Die Zubereitung des Cocktails ist genauso, wie ich es mag: einfach! Fülle Eiswürfel in ein Glas und füge die Zutaten nacheinander hinzu. Wichtig zu wissen ist, dass der Tropfen eines im Barrique gereiften Whiskys nicht zwingend nötig ist, um diesen Coktail zu genießen. Verrühre die Zutaten und fülle das Glas mit Eiswürfeln auf. Sobald dir der Geschmack gefällt, kannst Du den Cocktail mit Schokolade garnieren. Viel Spaß!

Wenn Du in Düsseldorf bist, dann empfehle ich definitiv einen Besuch der Capella Bar um den Cocktail auszuprobieren. Folge @CapellaBBH bei Twitter und gewinne einen Cocktail als Teil unserer #CapellaBarMonday Aktion.

 

Lavender Ice Cream With Peaches And Pine Nuts at Brasserie “1806”

rsz_peach

I love the warm season and its special qualities.  The best thing to do after a busy day is to enjoy the warm evening in the garden by eating ice cream.  This week I couldn’t even wait for closing time and went to Breidenbacher Hof’s Executive Chef Philipp Ferber to ask him for a fruity refreshment.  I was lucky because he had just created a new dessert, that was waiting to be tasted.  The dessert he served a few minutes later was very exotic and delightful:  Lavender Ice Cream paired perfectly with a White Peach and Pine Nut topping.  This was the perfect way to cap off a long day and to enjoy a warm summer evening.  I knew that I couldn’t deny you this enjoyment.

Here is the recipe to sweeten your closing time:

rsz_peach

Lavender Ice Cream with Roasted White Peach And Honey Pine Nut Vinaigrette

For 6 people

Lavender ice cream:

Ingredients
200ml cream
200ml milk
1 vanilla bean
2Tbsp lavender blossom
5 egg yolks
60g sugar

Preparation:
Mix the cream together with the milk, the core of the vanilla bean and the bean itself in a pan. Heating it for five minutes.  Next add the lavender blossom.  At the same time, stir in the sugar and the egg yolk until the mass turns white.  When done, add sugar and eggs to the cream mixture and put everything into an ice cream machine.  Complete it as described in the directions for use of the ice cream maker.

Roasted Peach with honey-pine nut-vinaigrette:

Ingredients:
4 white peaches (ripe, but not too soft)
30g powder sugar
40g butter
40ml peach liqueur
½ vanilla bean
50g pine honey
50g pine nuts

Preparation:
Halve the unpeeled peaches and remove the core carefully.  Dice to halves of the peaches and put them aside.
Dust the cut faces of the remaining peaches with the powder sugar and roast them in a laminated pan over medium heat.  When the sugar turns into caramel, turn the peaches, add the butter and go on sautéing.
Afterwards, decant the butter and deglaze the peaches with the liqueur.  Now, add the vanilla bean into the pan and cover it.  Leave it for 3 or 4 minutes and remove the lid.  At this point, the skin of the peach can be peeled very easily.
Take the peaches out of the pan and reduce the liquid.  It is time to add the pine honey and pine nuts and finally the peaches again, to glaze everything with the brew.

Garnish:
Fresh raspberries
12 lavender blossoms

Plating:
Put one tablespoon of the diced peach in the middle of a plate.  Then, set the peach on it and combine everything with the brew.  If you like you can decorate the dish with raspberries and lavender blossoms.  Finally, set a scoop of the wonderful lavender ice cream on top and serve your delicious dessert.

Enjoy!

Gebratener weißer Pfirsich mit Lavendelblüteneis und Honig-Pinienkern-Vinaigrette in der Brasserie “1806”

rsz_peach

Ich liebe die warme Jahreszeit und ihre Vorzüge. Das beste nach einem hektischen Tag ist es, den lauen Sommerabend im heimischen Garten mit einem leckeren Eis ausklingen zu lassen. Diese Woche konnte ich nicht bis zum Feierabend warten und habe unserem Chefkoch Philipp Ferber einen Besuch abgestattet, um ihn nach einer fruchtigen Erfrischung zu fragen. Ich hatte Glück, denn er hatte gerade ein Dessert kreiert, das nur darauf wartete, von mir probiert zu werden. Wenige Minuten später servierte er mir das exotische und leckere Dessert: Lavendelblüteneis, wunderbar kombiniert mit weißem Pfirsich und Pinienkernen. Es war perfekt, um den Abend ausklingen zu lassen und ich wusste sofort, dass ich Euch diesen Genuss nicht vorenthalten kann.

Hier ist das Rezept für einen süßen Feierabend:

rsz_peach

Gebratener weißer Pfirsich mit Lavendelblüteneis und Honig-Pinienkern-Vinaigrette

Rezept für 6 Personen

Lavendelblüteneis:

Zutaten
200 ml Sahne
200 ml Milch
1 Vanilleschote
2 EL Lavendelblüten
5 Eigelb
60 g Zucker

Zubereitung
Die Sahne gemeinsam mit der Milch, der ausgekratzten Vanille und der Vanilleschote aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Danach die Lavendelblüten hinzugeben. Separat das Eigelb zusammen mit dem Zucker kräftig schaumig rühren, bis die Masse fast weiß ist. Nun die Eigelb-Zuckermasse in die Milch geben, kräftig verrühren und alles in eine Eismaschine geben. Nach Gebrauchsanweisung der Eismaschine fertigstellen.

Gebratener Pfirsich mit Honig-Pinienkern-Vinaigrette:

Zutaten
4 nicht zu weiche, reife weiße Pfirsiche
30 g Puderzucker
40 g frische Butter
40 ml Pfirsichlikör
½ Vanilleschote
50 g Pinienhonig
50 g Pinienkerne

Zubereitung
Die ungeschälten Pfirsiche halbieren und die Fruchtkerne vorsichtig entfernen. Dann zwei halbe Pfirsiche schälen, in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.
Die Schnittfläche der übrigen Pfirsiche mit Puderzucker bestäuben und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig anbraten. Der Puderzucker soll dabei karamellisieren und die Schnittfläche Röststoffe erhalten. Die Pfirsichhälften wenden, die Butter dazu geben und von allen Seiten in der karamellisierten Butter braten.

Anschließend die Butter abgießen und die Pfirsiche mit Pfirsichlikör ablöschen. Nun die Vanilleschote dazugeben und alles sofort abdecken, 3-4 Minuten ruhen lassen und dann den Deckel abnehmen. Nun lässt sich die Pfrisichhaut ganz leicht abziehen.
Die Pfirsiche herausnehmen und die entstandene Flüssigkeit einkochen lassen. Den Pinienhonig und die Pinienkerne dazugeben, die Pfirsiche wieder einlegen und leicht mit dem Sud glacieren.

Zum Garnieren:
Frische Himbeeren
12 Lavendelblüten

Anrichten:
Aus einem Esslöffel der fein geschnittenen, beiseitegestellten Pfirsichwürfel einen kleinen Sockel in der Mitte des Tellers formen und darauf den gebratenen, glacierten weißen Pfirsich platzieren. Mit dem Sud nappieren und nach Belieben mit frischen Himbeeren und Lavendelblüten garnieren. Zum Abschluss eine Kugel Lavendelblüteneis auf dem Pfirsich platzieren.

Guten Appetit!