Der Düsseldorfer Radschläger

SAM_0533

Eines der ältesten Symbole Düsseldorfs ist der Radschläger! Egal ob als Skulptur oder Brunnenfigur – man entdeckt ihn überall. Er gilt auch bei den Besuchern der Stadt als das beliebteste Souvenir.

Wann genau diese Tradition begann, kann man gar nicht genau festlegen. Allerdings basiert der mittlerweile zum Stadtsymbol gewordene Radschläger auf der Geschichte Düsseldorfer Jungen, die sich damit ihr Taschengeld aufbesserten und damit gleichzeitig die Passanten unterhielten. Wenn man die Königsallee (in Nähe der Altstadt) entlang spazierte, konnte man sich sicher sein die Jungen beim Radschlagen zu sehen und gleichzeitig lauthals einen Pfennig dafür verlangten.

Heute passiert es leider eher selten, dass man einen Radschläger sieht. Dennoch gibt es einige gute Gelegenheiten sie zu erleben. Tatsächlich gibt es einen jährlich stattfindenden Wettbewerb! Seit 1937, jedes Jahr im Juni,  nehmen mehrere hundert Jungen und Mädchen (Mädchen durften zum ersten Mal 1971 teilnehmen!) aus circa 15 verschiedenen Nationen daran teil und präsentieren ihr Können.

Nicht nur die Skulpturen, die das Stadtbild prägen, sondern auch Traditionen wie diese, machen Düsseldorf zu einem farbenfrohen Erlebnis.

 

(In English)

The Radschläger of Düsseldorf

SAM_0533

One of the oldest symbols associated with Düsseldorf is the “Radschläger” or translated, “Cartwheeler.”  No matter if it is a sculpture on the street or on top of a fountain, you can find this character just about everywhere. Making it the most popular souvenir purchase for those looking to commemorate their visit to Düsseldorf.

No one quite remembers when the tradition began, but this city’s symbol is based on the boys who once lived in the town and earned their pocket money by entertaining the pedestrians.  Strolling down the Königsallee (right next to the Old Town) you were sure to see the boys cartwheeling and shouting for a penny at the same time.

Today, the performances are less common. But there are some opportunities to catch the cartwheelers.  In fact, there is a yearly competition!  Every June since 1937, several hundred boys and girls (girls were allowed to compete since 1971!) from approximately 15 different nations participate and present their skills.

Not just the sculptures, which adorn the cityscape, but also the traditions, turn Düsseldorf into a colorful city full of activity and life.

 

(Auf Deutsch)