Breidenbacher Hof’s Hoppeditz Cocktail

Hoppeditz-cocktail

It is only February, but I am already looking forward to March 3rd and Düsseldorf’s beloved Rose Monday.  Do you remember what I told you about the Hoppeditz last year?  He is the carnival mascot, who starts the season by waking up and climbing out of a mustard jar.  You can read more about him HERE.

This year will be extra exciting, because Breidenbacher Hof, A Capella Hotel is the official home of the royal carnival couple!  It is the royal carnival couple’s duty to represent the carnival making various public appearances and conducting interviews to spread awareness and the spirit of the festive traditions.  I met Prince Michael I. and Venetia Pia last week and it was so much fun to welcome them to our hotel.  Believe it or not, but our General Manager Cyrus Heydarian and I even received special carnival medals as a reward for our support and service!

In celebration, our bartenders at Capella Bar created a new cocktail, The “Hoppeditz.”  It has quickly become a favorite at the hotel.  I highly recommend stopping by the hotel to try it.  Don’t worry if you can’t make it, I’ve included the recipe below for you to recreate at home.

Have fun, good luck and Helau!

Hoppeditz-cocktail

Hoppeditz Cocktail

Ingredients:
-  2cl pink grapefruit juice
-  1cl ginger liqueur
-  1cl vanilla syrup
-  Sparkling wine to top off
-  1 diced kumquat and mint leaves for garnish

Preparation:
The preparation is very easy.  First put all ingredients into a white wine glass (except for the sparkling wine).  Add a diced kumquat and some leaves of mint.  Then just fill it up with the sparkling wine and enjoy.  Perfect for an evening of clowning around!

 

I hope you like it as much as I do!

Hoppeditz Cocktail Im Breidenbacher Hof

Hoppeditz-cocktail

Es ist erst Februar, aber ich freue mich bereits jetzt auf den 3. März, denn dann findet Düsseldorfs beliebter Rosenmontagszug statt.  Erinnert ihr euch an meinen Beitrag über den Hoppeditz vom vergangenen Jahr?  Er ist das Karnevalsmaskottchen und läutet jedes Jahr die Karnevalssaison ein, indem er aus einem Senfglas steigt.  Hier findet ihr noch einmal DIE GANZE GESCHICHTE.

Dieses Jahr spielt der Breidenbacher Hof, a Capella Hotel eine ganz besondere Rolle während der fünften Jahreszeit, da wir die offizielle Hofburg des Düsseldorfer Prinzenpaares sind!  Die beiden repräsentieren diese Tradition während der gesamten Session.  Dies bedeutet unter anderem zahlreiche öffentliche Auftritte und Interviews mit den Medien.  Ich durfte Prinz Michael I. und Venetia Pia in der vergangenen Woche treffen und habe mich sehr gefreut, sie bei uns begrüßen zu dürfen.  Und ob ihr es glaubt oder nicht, unser Hoteldirektor Cyrus Heydarian und ich haben sogar Karnevalsorden für unsere Fürsorge und Unterstützung erhalten!

Sogar unser Bar Team ist in Karnevalsstimmung und hat für den feierlichen Anlass unseren “Hoppeditz” kreiert, der mittlerweile zu den beliebtesten Cocktails in unserer Capella Bar gehört.  Ihr solltet vorbeischauen, um ihn zu probieren.  Falls ihr es aus zeitlichen Engpässen nicht schafft, habe ich euch das Rezept für einen Selbstversuch in der heimischen Bar beigefügt.

Viel Spaß, Glück und Helau!

Hoppeditz-cocktail

Hoppeditz Cocktail

Zutaten:
- 2cl Pink Grapefruit Saft
-  1cl Ingwerlikör
-  1cl Vanillesirup
-  Sekt zum Auffüllen
-  1 gewürfelte Kumquat und Minzblätter zum Dekorieren

Zubereitung:
Die Zubereitung ist sehr einfach.  Zuerst alle flüssigen Zutaten, bis auf den Sekt, in ein Weißweinglas geben.  Die gewürfelte Kumquat und die Minzblätter  ebenfalls dazugeben.  Dann mit Sekt auffüllen und genießen.  Der perfekte Cocktail für einen närrischen Abend!

Ich hoffe, er schmeckt euch genauso gut wie mir!

The Hoppeditz Comes To Dusseldorf’s Carnival

Hoppeditz

It’s the final countdown: The end of the “fifth season” will be celebrated on February 11th.  Last year at this time, I told you what carnival is about and how we celebrate it in Düsseldorf.  This time, I’d like to tell you about our carnival mascot: the Hoppeditz.

Every year, on November 11th at 11:11 am the Hoppeditz, a jester of sorts, wakes up and drops out of a mustard pot.  Why a mustard pot?  Well, because Dusseldorf is famous for its mustard!  The Hoppeditz then begins the carnival season with a speech in which he roasts the city of Dusseldorf and our mayor.  It is always a good laugh and the mayor always enjoys playing along.  From there, the Hoppeditz acts as a sort of master of ceremonies throughout the Fifth Season, partaking in the many Carnival related festivities.

The Hoppeditz has been a central figure here in Dusseldorf and in 1841 a monument was built in his honor.   At the unveiling of the monument 200 white pigeons were released.  Attached to them a message of Carnival was sent out to the world.  The unveiling resulted in such a celebration that fireworks were set off and residents partied throughout the night.

Hoppeditz

The monument existed only until 1860.  There was a shift in attitudes and no longer was it considered appropriate for public.  During that time carnival and the Hoppeditz was celebrated behind closed doors. Thankfully, in 1937 the public opinion once again shifted.  For the first time carnival was celebrated at the Burgplatz and it continues like this today.  We also have a new monument, erected in 2008 to commemorate the beloved Hoppeditz.

Unfortunately, the Hoppeditz only has a short lifespan.  On Ash Wednesday he is carried to his “grave” in a funeral procession that signifies the start of Lent.  But there is no need for tears, as he will return to Dusseldorf again at the start of the next Carnival season.

If you have an opportunity to partake in the Carnival events this year – take it!   It is truly one of the most exciting and amusing times in Dusseldorf.

Der Düsseldorfer Karneval und sein Hoppeditz

Hoppeditz

Bald ist es wieder soweit: Das Ende der fünften Jahreszeit wird wieder gebührend gefeiert. Letztes Jahr habe ich euch schon berichtet, was genau an Karneval passiert und wie wir ihn hier in Düsseldorf feiern. Dieses Jahr erzähl ich euch etwas über unser Karnevalsmaskottchen: den Hoppeditz.

Jedes Jahr am 11.11. um genau 11:11 Uhr erwacht der Hoppeditz und steigt aus einem Senftopf. Warum ein Senftopf? Naja, weil Düsseldorf auch für seinen Senf sehr bekannt ist! Mit dem Erscheinen unseres Hoppeditz wird die neue Session eingeleitet. In seiner folgenden Rede zieht er alle möglichen und unmöglichen Ereignisse Düsseldorfs durch den Kakao. Vor allem aber der Bürgermeister hat es nicht leicht auf den Narren humorvoll zu antworten. Nach dem 11.11. jeden Jahres beginnt eine spannende Zeit mit Bällen, Sitzungen und närrischer Musik.

Der Hoppeditz genießt ein sehr hohes Ansehen in Düsseldorf, so dass ihm sogar auf dem Karlplatz ein Denkmal gesetzt wurde. Bei der Enthüllung des Denkmals, so erzählt man, „öffneten sich unter dem Helau des großen Narrenvolkes die Klappen des Oberbaus und heraus flogen 200 weiße Tauben, die die Karnevalsgrüße Düsseldorfs auf Zettelchen am Halse in die Welt hinaustrugen.“ Woraufhin ein großes Finale mit Fackelzug durch die Stadt und Feuerwerk am Denkmal als Krönung folgte.

Hoppeditz

Leider stand das Denkmal nur bis 1860. Auch wurde das Erwachen des Hoppeditz meist nur in geschlossenen Räumen gefeiert. Dies änderte sich zum Glück 1937, als das Volksfest zum ersten Mal auf dem Burgplatz gefeiert wurde – und zwar so, wie wir es heute kennen und lieben. Seit 2008 haben wir auch endlich wieder ein Denkmal unseres geliebten Hoppeditz.

Bis zum Rosenmontag genießt die Stadt die fünfte Jahreszeit. Wie ich bereits letztes Jahr erzählt habe, findet an diesem Tag in Düsseldorf mit über 60 Wagen der drittgrößte Karnevalsumzug Deutschlands statt. Sie rollen an den verkleideten Zuschauern vorbei und versorgen sie mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken.

Leider hat der Hoppeditz nur eine kurze Lebensspanne. Am Aschermittwoch wird er in einer Trauerzeremonie zu Grabe getragen. Aber wir brauchen nicht traurig zu sein, denn wir wissen ja, dass er pünktlich zur nächsten Saison wieder zurückkehren wird.

Solltet ihr dieses Jahr die Möglichkeit haben  Teil dieser wunderbaren Tradition zu sein – nutzt sie. Es ist eine der aufregendsten und spaßigsten Zeit in Düsseldorf.