Krawattentausch Im Breidenbacher Hof

rsz_philipp-tie

Kennt Ihr das Sprichwort „Das Leben schreibt die besten Geschichten“? Im letzten Monat hat sich wieder einmal bestätigt, wie wahr dieses Sprichwort ist. Sobald ein Gast den Breidenbacher Hof betritt, nehmen wir uns sofort den Wünschen an und setzen alles daran, dass sich unsere Gäste wohl und wie zu Hause fühlen. Kürzlich hat mein Kollege Philipp genau dabei einen großen Erfolg erzielt und beeindruckte damit sowohl seine Gäste, als auch das gesamte Team des Breidenbacher Hofs.

Philipp ist unser Bankett Supervisor und brennt dafür, seinen Gästen bei Veranstaltungen und Meetings einen herzlichen Service zu bieten. Unsere Gäste sind immer wieder begeistert von dem Service, den er ihnen bietet. Doch während einer Veranstaltung, waren die Gäste besonders von seiner schönen Krawatte begeistert. Einer der Gäste scherzte, dass er die Krawatte so sehr möge und dass er diese Philipp vielleicht sogar abkaufen müsse! Philipp, der immer auf der Suche nach originellen Ideen ist, um unsere Gäste zu begeistern, ergriff in einer ruhigen Minute die Chance und rannte schnell in einen Geschäft auf der anderen Straßenseite, um genau diese Krawatte für den Gast zu kaufen. Der Gast wusste natürlich nichts von Philipps Plan und war vollkommen überwältigt als Philipp ihm das Geschenk überreichte. Ich weiß, die Geschichte klingt bereits fantastisch, doch noch ist sie nicht zu Ende!

rsz_philipp-tieAm nächsten Tag kam der Gast auf Philipp zu und überraschte Ihn im Gegenzug auch mit einem kleinen Geschenk. Der Gast erzählte, dass er so etwas noch nie zuvor erlebt habe. Und um seine tiefe Dankbarkeit für dieses aufmerksame Geschenk auszudrücken, hatte der Gast ebenfalls eine Krawatte für Philipp gekauft!

Jeder Einzelne in unserem Team war von dieser Geschichte sofort inspiriert. Denn sie ist eine gute Erinnerung daran, dass auch vermeintlich kleine Gesten immer eine sehr große Bedeutung für eine andere Person haben können. Meiner Meinung nach spiegelt diese Geschichte alles wieder, was ich so sehr über die Capella Hotels and Resorts liebe: Seinen Gästen mit viel Leidenschaft perfekten Service zu bieten. Denn die Möglichkeit zu haben, etwas Bedeutungsvolles für eine andere Person zu schaffen, ist eine sehr bereichernde Erfahrung.

Japanese Day & How To Wear A Yukata

rsz_yukata_tutorial

Do you remember my story about the Japanese-German history in Dusseldorf which I shared on the Capella Blog a couple of months ago?  Then you might remember that Dusseldorf is the city with the largest Japanese population in Europe.  Actually, one fourth of Germany’s Japanese population is living in Dusseldorf!

Every year we have celebrate Japanese Day, where visitors and locals alike can learn more about the Japanese culture.  The event will take place for the 13th time this year and will be celebrate on May 17th.   The event takes place throughout the city, even along the Rhine Promenade.  I love to wander along the promenade, tasting different Japanese food specialties, listening to music and watching dance performances, combat demonstrations and even Manga costume contests.  At night the event is topped off with a beautiful firework display that lights up the entire city.

This year, the Breidenbacher Hof is getting in on the activities, with a fantastic Japanese amenity.  This amenity includes a lot of special Japanese things, prepared by our resident Japanese expert Keiko.  The most important part of the amenity is a traditional sleeping kimono, known as the Yukata.  Keiko showed me the correct way to wrap it, something I asked her to show you as well:

rsz_yukata_tutorial

First of all, you have to slip into the Yukata, of course.  Grasp it along the hem with one side in each hand. Fold the right hand side under the left hand side, holding it in place as you fold the right hand side over the left.

Use the obi (belt) to secure everything in place. This is done by placing the belt over your waist (if you are a woman) or relatively low on your hip (if you are a man) and then crossing the obi on the back and tying it in the front over your right hip.

I know, it takes some time to become a pro, but I am sure Keiko will help you practice and get ready for Japanese Day.  Just ask her during your stay at the Breidenbacher Hof, a Capella Hotel in Düsseldorf as soon as possible and don’t forget to tell our Personal Assistants about your plans to visit the Japanese Day festivities so that they can prepare everything for you!

Der Japan Tag in Düsseldorf

rsz_yukata_tutorial

Erinnert Ihr euch an meinen Beitrag über die Japanisch-Deutsche Vergangenheit in Düsseldorf, den ich vor einigen Monaten auf dem Capella Blog veröffentlicht habe?  Dann erinnert Ihr euch bestimmt auch daran, dass Düsseldorf die Stadt mit der größten japanischen Bevölkerung in ganz Europa ist.  Genau genommen lebt ein Viertel der japanischen Bevölkerung Deutschlands in Düsseldorf!

Jedes Jahr feiern wir den Japan Tag, an dem sowohl Besucher als auch Einwohner mehr über die japanische Kultur kennenlernen können.  Die Veranstaltung wird dieses Jahr am 17. Mai zum dreizehnten Mal stattfinden.  Der Japan Tag findet in ganz Düsseldorf statt, sogar entlang des Rheinufers.  Ich liebe es entlang der Promenade zu flanieren, verschiedene japanische Spezialitäten zu probieren, Musik zu hören und mir die zahlreichen Tanzgruppen, Kampfvorstellungen und sogar Manga Kostümwettbewerbe anzusehen.  Am späten Abend wird die Veranstaltung dann mit einem farbenfrohen Feuerwerk gekrönt, welches die gesamte Stadt erhellt.

Dieses Jahr beteiligt sich der Breidenbacher Hof mit einem fantastischen japanischen Amenity an der Veranstaltung.  Dieses Amenity beinhaltet eine Vielzahl typisch japanischer Dinge, die von unserer Japan-Expertin Keiko vorbereitet werden.  Der wichtigste Bestandteil des Amenitys ist ein traditioneller Schlaf-Kimono, der auch als Yukata bekannt ist.  Keiko hat mir gezeigt, wie man diesen richtig anlegt und ich hab sie gebeten, es Euch auch zu zeigen:

rsz_yukata_tutorial

Zuerst muss man natürlich in den Yukata hineinschlüpfen.  Erfasst ihn entlang des Kleidersaums mit je einer Seite in jeder Hand.  Dann faltet Ihr die rechte Seite unter die linke Seite des Yukata und haltet die rechte Seite dabei gut fest.

Benutzt den „obi“ (Gürtel), um das Ganze zu fixieren.  Dies tut Ihr, indem Ihr den Gürtel über eure Hüfte legt (bei Frauen) oder relativ tief  im unteren Teil eurer Hüfte (bei Männern), und den obi einmal um euren Körper wickelt und ihn anschließend vorne auf der rechten Seite eurer Hüfte zusammenbindet.

Ich weiß, man benötigt etwas Übung, um ein Profi darin zu werden, aber ich bin mir sicher, dass Keiko euch beim Üben helfen wird und euch so für den Japan Tag vorbereitet.  Fragt sie einfach so früh wie möglich während eures nächsten Aufenthalts im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel in Düsseldorf und vergesst nicht unsere Persönlichen Assistenten über eure Pläne, den Japan Tag zu besuchen, in Kenntnis zu setzten, sodass sie alles für Euch vorbereiten können!

Exploring Dusseldorf On Wheels

exploring dusseldorf

As soon as the weather changes to summery temperatures, I feel like spending time outside.  There are so many fun activities available in Dusseldorf – sometimes I can’t decide what to do first!  My most favorite outdoor activity is inline skating.  I’ve skated at many places in Germany, but Dusseldorf honestly has the best scenery along The Rhine Promenade.

exploring dusseldorfIn my opinion, inline skating is the best form of exercise, but even if you prefer cycling, I promise you that exploring Dusseldorf on wheels is a great adventure.  Of course, this is especially true if you follow my favorite route: The prettiest round starts at the Old Town continuing to Kaiserswerth and back.  I always start in the Old Town to get myself into the right mood for my skating trip.  And if you want to start the adventure with a meal, the best place to have a delicious dish with an Altbier is the Uerige!  It’s one of Dusseldorf’s traditional Altbier breweries and you can enjoy your Altbier outside.

The tour I take is about 20 kilometers long and I am sure you will enjoy every meter of it just as I always do.  Why? Because during the tour you see several sights!  The Tonhalle for example: The Tonhalle is a place where a lot of concerts, usually classical concerts, take place and it is very close to the Promenade.  Secondly, the entire path is located next to the Rhine, which is very idyllic – it makes me feel so free as the wind blows through my hair and I watch the boats move down the river.

In Kaiserswerth, I take a break at the beer garden Galerie Burghof as I am a big fan of their freshly made waffles.  And have you ever heard of the drink Radler?  It is beer mixed with lemonade.  I know it sounds weird, but it is very refreshing and gives you the necessary push for the trek back to the Old Town.
If you are looking for different routes for your personal Dusseldorf skating or biking tour our Personal Assitant’s can provide you with all information and tips during your next stay at the Breidenbacher Hof.  I am sure that they will arrange for exceptional activities for you to explore!

Düsseldorf Entdecken

exploring dusseldorf

Sobald das Wetter sommerliche Temperaturen verspricht, möchte ich immer so viel Zeit wie möglich im Freien verbringen.  Es gibt so viele unterhaltsame Aktivitäten in Düsseldorf – manchmal kann ich mich selbst überhaupt nicht entscheiden, was ich zuerst unternehmen möchte.  Meine allerliebste Beschäftigung im Freien ist das Inline skaten!  Ich war schon an vielen Orten in Deutschland Inline skaten, aber ehrlich gesagt bietet Düsseldorf die schönste Kulisse:  die Rheinufer Promenade!

exploring dusseldorfMeiner Meinung nach, ist das Inline skaten die beste Möglichkeit, sich selbst in Bewegung zu bringen Egal ob Ihr Düsseldorf lieber auf Inlineskates oder auf dem Rad erkundet:  Ich verspreche euch, dass euer Ausflug ein Erlebnis sein wird!  Und natürlich kann ich euch meine Lieblingsstrecke nicht vorenthalten:  Die schönste Tour startet in der Altstadt in Richtung Kaiserswerth und wieder zurück. Ich beginne meinen Ausflug immer in der Altstadt, um mich in die richtige Stimmung zu bringen.  Die beste Möglichkeit dafür hat man bei einem leckeren Essen mit einem Glas Altbier im Uerige!  In dieser traditionellen Düsseldorfer Brauerei könnt Ihr euer Altbier auch im Freien genießen!

Die Tour, die ich bevorzuge ist ungefähr 20 Kilometer lang und ich bin mir sicher, dass Ihr jeden Meter davon genauso genießen werdet wie ich es immer tue!  Warum?  Weil man auf dieser Strecke zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewundern kann!  Die Tonhalle zum Beispiel:  Die Tonhalle ist ein Veranstaltungsort, in dem viele Konzerte – üblicherweise klassische Konzerte – stattfinden und sie liegt direkt neben der Rheinufer Promenade.  Der zweite Grund ist, dass die gesamte Route direkt entlang des Rheins verläuft, was sehr idyllisch ist – ich fühle mich immer so frei, wenn ich die vorbeifahrenden Boote beobachte und spüre, wie der Wind durch mein Haar weht.

In Kaiserswerth genehmige ich mir dann eine kleine Pause im Biergarten „Galerie Burghof“, da ich ein großer Fan der frisch gebackenen Waffeln bin.  Dazu genieße ich ein erfrischendes Radler, das mir die nötige Power für den Rückweg gibt.

Wenn Ihr während Eurem nächsten Aufenthalt im Breidenbacher Hof nach verschiedenen Routen für eure eigene Düsseldorfer Inline skating- oder Radtour sucht, können unsere Personal Assistant’s euch mit allen benötigten Informationen und Tipps versorgen.  Ich bin mir sicher, dass sie die außergewöhnlichsten Unternehmungen für Euch vorbereiten werden…

The Dusseldorf Altbier Brewery Tour

Altstadt - Bolkerstr.

Altbier, or “old beer” as it translates to, is one of Dusseldorf’s greatest traditions.  Altbier has been around since the 17th Century and has its roots in the region of Westphalia.  Its top fermentation brewing process is what makes it unique.  In fact, I’ve written about this special beer once before here on the Capella Blog.

Well, I am excited to announce the new Breidenbacher Hof, A Capella Hotel, Dusseldorf Altbier Brewery Tour!  Exclusive to hotel guests, this experience introduces the participant to five of Dusseldorf’s oldest breweries with special behind-the-scenes tours and tastings, perfect for both the beer aficionado and the novice alike.

According to Breidenbacher Hof Personal Assistant, Malte, this activity is an absolute favorite among guests.  Intrigued, I decided to schedule my own Dusseldorf Altbier Brewery Tour, after all, this is a tradition I already love and wanted to learn more about.

The tour began before we even left the hotel, with a tasting of the hotel’s signature Breidenbach meatballs served with ABB mustard (the Dusseldorf mustard!) and, of course, an Altbier.  Delicious – and the perfect way to start things off!

Altstadt - Bolkerstr.Our first stop was Schumacher brewery, which opened its doors in 1838, making it the oldest Dusseldorf brewery still in operation.  From there we made our way to four other quintessential Altbier breweries, Schlüssel, Kürzer, Füchschen and Uerige breweries.  At each brewery I was able to meet the Brewmaster, who shared secrets of their individual brewing processes.  Of course the highlights were the delicious tastings of each location’s signature brew.

Things weren’t all technical!  I also got a taste for the history and culture of Altbier.  At Füchschen brewery I learned an Altbier Song (definitely best sung after a day of beer tasting!), which of course was the source of much laughter.  And at Uerige I learned the funny history of the brewery’s name.  It seems the original owner, Wilhelm Cürten, was known for his unhappy disposition.  As a result locals began referring to the brewery as uerig, which means grumpy.  Ironically, these days people flock to Uerige in the afternoon for the good beer and great cheer.

Uerige-600The tour was truly a fun experience and by the end I felt like a true Altbier expert.  Be sure to schedule your own Dusseldorf Altbier Brewery Tour experience with your Breidenbacher Hof Personal Assistant during your next visit and discover one of the city’s greatest institutions.