Ein Besuch der Längsten Theke der Welt

Altstadt - Bolkerstr.

Wie Ihr sicher von früheren Posts auf den Capella Blog wisst, beheimatet Düsseldorf die Längste Theke der Welt.  Der Altstadt wurde dieser Name nicht aufgrund einer einzigen zusammenhängenden Theke, die sich über mehrere Meter ausdehnt, gegeben.  Vielmehr erhielt sie ihren Namen aufgrund der vielen Bars, Restaurants, Diskotheken und Brauereien, die sich hier befinden.  Aus diesem Grund empfehlen unsere Persönlichen Assistenten hier im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel jedem Gast mindestens einen Abend damit zu verbringen, die pulsierende Altstadt zu erkunden.

Um dafür zu sorgen, dass Eure Zeit bestmöglich genutzt wird, erzähle ich Euch nun, wie ich persönlich meinen Abend in der Düsseldorfer Altstadt gestalten würde, um die Längste Theke der Welt zu erleben:

Zuerst starte ich immer mit einem leckeren Abendessen in den Abend.  Wenn Ihr Lust auf traditionelle deutsche Gerichte habt, solltet Ihr in einer Altbierbrauerei wie Zum Schlüssel oder Im Goldenen Kessel starten und unbedingt den Rheinischen Sauerbraten probieren.  Falls Ihr etwas Mediterranes vorzieht, bietet die Schneider-Wibbel-Gasse, die nur einige Gehminuten vom Hotel entfernt ist, eine Auswahl an spanischen Restaurants.

Altstadt - Bolkerstr.

Aber wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, wäre ein Abend in Düsseldorf einfach nicht authentisch ohne die Spezialität unserer Region – das dunkle, lokal gebraute Altbier.  Und weil jede Brauerei ihr ganz eigenes Brauverfahren hat, solltet ihr auf jeden Fall ein Altbier in verschiedenen Brauereien testen, um so Euren persönlichen Favoriten zu finden.  Bier ist nicht Euer Getränk?  Das ist kein Problem, denn es gibt zahlreiche Bars wie Sausalitos oder Louisiana, die für ihre große Cocktailauswahl bekannt sind.  Falls Ihr es einrichten könnt vor 19 oder 20 Uhr dort zu sein, könnt Ihr sogar von den Happy Hour Preisen Gebrauch machen.

Danach könnt Ihr den Abend entweder entspannt bei einem nächtlichen Spaziergang am Rhein ausklingen lassen oder Euch in das Nachtleben Düsseldorfs stürzen.  Falls Ihr Schlager präferiert, könnt Ihr im Oberbayern oder Antons Bierkönig auf der Bolkerstraße zu Eurer Lieblingsmusik tanzen.  Doch es gibt auch zahlreiche Diskotheken und Bars in denen verschiedenste andere Musikrichtungen gespielt werden.  Ich bin mir sicher, egal wo Ihr Euch entschließt hinzugehen, Ihr werdet einen riesen Spaß dabei haben alles zu erkunden, was die Längste Theke der Welt zu bieten hat.

Hoffentlich hat Euch meine Darstellung des perfekten Abends in der Altstadt zum Erkunden der Längsten Theke der Welt einen Eindruck davon gegeben, wie lebhaft Düsseldorfs Nachtleben wirklich ist.  Während Eurem nächsten Aufenthalt in Düsseldorf helfen unsere Persönlichen Assistenten gerne dabei, Euren eigenen perfekten Abend zu planen.  Denn nur wenn Ihr einen Abend in Düsseldorfs Altstadt verbringt wisst Ihr, warum die Bolkerstraße ihren Ruf als Längste Theke der Welt wirklich verdient hat!

Weihnachten Im Breidenbacher Hof, A Capella Hotel

Christmast at Breidenbacher Hof

Auf Weihnachten warten – ich liebe es! Mein Tag beginnt mit einem Gang zum Adventskalender,  um mit großer Spannung das nächste Türchen zu öffnen.  Und die Vorfreude auf Weihnachten wächst mit jedem Tag.  Aber wenn ihr mich fragt,  ist meine tägliche Runde durch die Lobby Lounge unseres Breidenbacher Hof, A Capella Hotel der beste Part.  Unser wunderbarer Pianist Ulli spielt die schönsten Weihnachtslieder, die Dekorationen im Haus erstrahlen in feierlichem Glanz und ein prachtvoller Weihnachtsbaum mit vielen bunten Geschenken erfreut unsere Gäste, Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter in der Hotellobby.

Christmast at Breidenbacher Hof

Eines meiner Lieblingselemente dieses Jahr ist allerdings die Winterlandschaft mit Steiff Plüschtieren in unserer Lobby Lounge.  Unser Nachbar Kaufhof an der Kö, hat uns diese als Weihnachtsüberraschung für unsere kleinen – und großen – Gäste freundlicherweise zur Verfügung gestellt!

Das Beste ist, wenn man beobachtet, wie unsere Gäste das Haus betreten.  Im ersten Moment könnte man meinen, dass sie vom Trubel auf den Straßen gestresst sind.  Aber in dem Augenblick, in dem sie das Hotel betreten und aufschauen, scheint all dies Dank der weihnachtlichen Stimmung vergessen.  Innerhalb von Sekunden blitzt ein Lächeln in ihrem Gesicht auf, egal wie anstrengend die Anreise oder wie groß das Gedränge in der Stadt war.  Genau in diesem Moment steht nur noch der weihnachtliche Gedanke im Mittelpunkt.  Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie schön das Gefühl ist, unsere Gäste zu dieser Jahreszeit zu empfangen!

Werdet ihr auch während der Feiertage im Breidenbacher Hof sein?  Wenn ihr in Düsseldorf seid, dann kommt auf eine heiße Schokolade vorbei—ihr werdet es nicht bereuen!

Schokoladengugelhupf Aus Breidenbacher Hof

BbH_Savarin_27

Da ich persönlich ein großer Fan von Desserts bin, habe ich diese Woche unserem Chef Patissier Marc Witzsche über die Schulter geschaut, um mir den einen oder anderen Handgriff abzugucken. Von Petit Fours und Törtchen bis hin zu klassisch französischen Tartes und anderen leckeren Kreationen – es war wirklich für jeden etwas dabei! Und da ich auch in den Genuss gekommen bin, die eine oder andere Leckerei zu probieren, habe ich mir gedacht, dass ich das Rezept meines Favoriten mit Ihnen teile: Schokoladengugelhupf mit Himbeermarmelade, Kürbiscreme und süßer Kardamomsahne. Klingt das nicht fantastisch?

Dies ist das Rezept:

Schokoladengugelhupf:Zutaten:

  • 200g Schokolade (70%)
  • 80g Butter
  • 200g Zucker
  • 5 Eier
  • 90g Mehl

Zubereitung:

Die Schokolade schmelzen, die weiche Butter einrühren und im Anschluss den Zucker hinzugeben. Danach das Mehl und das Eigelb unter die Masse mischen. Nun das Eiweiß aufschlagen und unterheben. Die Form fetten, mehlieren und die Masse einfüllen. Bei 160°C circa 25 Minuten backen.

Himbeermarmelade:Zutaten:

  • 500g Himbeerpüree
  • 500g Gelierzucker 1:1
  • Tonkabohne

Zubereitung:

Das Himbeerpüree mit dem Gelierzucker aufkochen und 4 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Tonkabohne hinein raspeln, die fertige Marmelade in Weckgläser umfüllen und diese nach dem Verschließen auf den Kopf stellen.

 

Kürbiscreme:Zutaten:

  • 200g Kürbis
  • 1l Milch
  • 200g Zucker
  • 360g Eigelb
  • 90g Mehl
  • 60g Stärke

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf den Kürbis, im Thermomix bei 90°C zu einer Crème Pâtisserie kochen. Den Kürbis in etwas Wasser weich köcheln und ein Kürbispüree herstellen. Dieses wird kurz vor dem servieren unter die Crème Pâtisserie gehoben.

Süße Kardamomsahne:Zutaten:

  • 200g halbgeschlagene Sahne
  • 35g Puderzucker
  • ½ Tl Kardamom gemahlen

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermengen.

 

Viel Spaß beim Testen!

 

(In English)