Düsseldorfer Altbier Brauerei Tour

Altstadt - Bolkerstr.

Das Altbier ist eine der großen Traditionen Düsseldorfs. Es existiert seit dem 17. Jahrhundert und stammt ursprünglich aus der Region Westfalen.  Was dieses Bier so besonders macht ist die obergärige Braumethode.  Tatsächlich habe ich über dieses besondere Bier schon einmal hier auf dem Capella Blog geschrieben.

Heute freue ich mich, Euch die neue Düsseldorfer Altbier Brauerei Tour des Breidenbacher Hof, a Capella Hotel vorzustellen!  Diese Tour wird exklusiv für unsere Hotelgäste geplant und gibt Euch in wenigen Stunden Einblicke in fünf der ältesten Brauereien Düsseldorfs.  Mit Blicken hinter die Kulissen der Brauereien ist diese Tour sowohl für Altbier Liebhaber als auch für Neulinge ein perfektes Erlebnis.

Unserem Persönlichen Assistenten Malte zufolge ist diese Aktivität der absoluter Favorit unter unseren Gästen.  Ich war so fasziniert, dass ich direkt einen Termin für meine eigene Düsseldorfer Altbier Brauerei Tour vereinbarte. Ich mag die Altbier Tradition sehr und wollte unbedingt mehr darüber erfahren.

Die Tour startete bereits bevor wir überhaupt das Hotel verließen.  Als perfekten Einstieg genossen wir die köstliche Breidenbacher Frikadelle mit dem berühmten Düsseldorfer ABB Senf und dazu gab es natürlich – ein Altbier!

Altstadt - Bolkerstr.Unseren ersten Halt machten wir in der Brauerei Schumacher, die Ihre Pforten 1838 öffnete und damit die älteste noch betriebene Brauerei Düsseldorfs ist.  Von dort aus machten wir uns auf den Weg zu vier weiteren bedeutsamen Altbier Brauereien: Brauerei Schlüssel, Kürzer, Füchschen und Uerige.  In jeder einzelnen Brauerei wurde ich von den Braumeistern begrüßt, denen ich interessante Geheimnisse zu den individuellen Brauprozessen entlocken konnte.  Mein persönliches Highlight war jedoch, dass ich in jeder Brauerei das individuell hergestellte Altbier kosten und so vergleichen konnte.

Doch nicht alle Informationen waren nur von technischer Natur!  Ich erhielt einen einmaligen Einblick in die Geschichte und Kultur des Altbiers.  In der Brauerei Füchschen lernte ich außerdem das Altbier Lied kennen (das am besten nach einem Tag mit viel Altbier Genuß gesungen werden sollte!), welches mir natürlich großes Gelächter bescherte.  Und im Uerige erfuhr ich die  unterhaltsame Geschichte, wie die Brauerei Ihrem Namen erhielt:  Der ursprüngliche Besitzer Wilhelm Cürten war bekannt für seine schlechte Laune und so sagten die Stammgäste im besten Düsseldorfer Platt, er sei „uerig“, was übersetzt „schlecht gelaunt“ bedeutet.  Heutzutage besuchen allerdings alle Gäste das Uerige wegen des guten Biers und der guten Stimmung.

Uerige-600Die gesamte Tour war wirklich sehr unterhaltsam und danach fühlte ich mich wie ein richtiger Altbierexperte!  Bei Eurem nächsten Besuch im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel in Düsseldorf solltet Ihr daher auf jeden Fall Eure eigene Düsseldorfer Altbier Brauerei Tour bei unseren Persönlichen Assistenten buchen und so eine von Düsseldorfs größten Traditionen kennenlernen.