Altweiber in Düsseldorf

Wie ich Euch bereits erzählt habe, ist Düsseldorf eine der besten Städte in Deutschland, um Karneval zu feiern. Karneval, oder wie wir es auch nennen, die 5. Jahreszeit, startet eigentlich im November: Am 11.11. um 11:11 Uhr. Aber das eigentliche Highlight des Karnevals folgt tatsächlich im Februar, am finalen Wochenende. Dieses Wochenende umfasst neben dem Rosenmontag auch Altweiber. Altweiber findet am Donnerstag vor Rosenmontag statt und blickt auf eine lange Tradition im Rheinland zurück.

Heute möchte ich Euch einwenig mehr über das Altweiber-Fest erzählen, über die Tradition dieses Tages und wie er normalerweise abläuft.

rsz_altweiber_2014_-_krawatte_ch

In diesem Jahr findet Altweiber am 4. Februar statt und wird ebenfalls traditionell um 11:11 Uhr eingeläutet. Obwohl dieser Tag eigentlich kein gesetzlicher Feiertag ist, beenden die meisten um 11:11 Uhr ihren Arbeitstag – aber nicht ohne noch ein paar Streiche zu spielen! Der bekannteste Streich an diesem Tag erlaubt es Frauen, ihren männlichen Arbeitskollegen die Kravatten abzuschneiden. Als Entschädigung bekommen sie dafür einen Kuss von den Frauen auf die Wange.

Natürlich ist an einem solchen Tag auch der Direktor vom Breidenbacher Hof, a Capella Hotel nicht sicher vor diesen Streichen! Der Überfall auf Cyrus Heydarian ist immer streng geheim und bedarf großen Mut und genauste Planung. Jedes Jahr stellt sich die Frage, wer wohl den Kravatten-Streich übernehmen wird. Letztes Jahr war unsere Marketing Managerin Sina Hoekstra die mutige Person. Sie machte kurzen Prozess: Nahm die goldene Schere, ging selbstbewusst in das Büro und schnitt die Kravatte von unserem Direktor kurzerhand ab! Zum Glück war Cyrus vorbereitet und trug an diesem Tag eine alte Kravatte.

Ich freue mich schon auf das diesjährige Altweiber-Fest am 4. Februar und bin gespannt, wer sich in diesem Jahr traut. Tut mit leid Cyrus, aber Tradition ist Tradition!

Staying Healthy All Winter

As much as I love winter it does have a downside– it is accompanied by the dreaded flu season. To combat this, I have created my own ritual for staying healthy all winter long: A daily cup of hot ginger tea, regular visits to the sauna and (my favorite part) a visit to the Schnitzler Beauty Lounge under the roof of the Breidenbacher Hof, a Capella Hotel.

rsz_laprairie-blog

My personal slogan to survive the winter is “Do something good to your body and your body will be good to you!“.

I start with ginger tea, because it is really one of the best ways to strengthen your immune system and to feel revitalized.  Ginger tea is also said to reduce inflammation, improve circulation and relieve stress.  Not to mention, it warms me up from the inside and tastes perfectly seasonal!  Definitely a necessary boost to my winter routine.

The sauna also has great health benefits.  Like ginger tea, saunas are said to relieve stress, help with circulation and bolster immunity.  For me, visiting the sauna is the best way to shut off mentally as well.  The heat and humidity leave no space for busy thoughts and I leave feeling brand new.  While a trip to the sauna may seem like a luxury, building it into my winter routine is truly priceless.

Of course there is nothing like a visit to the spa to really keep me mentally and physically healthy through the winter months.    That’s why the changing winter treatments at the Schnitzler Beauty Lounge are a must. My current favorite?  The “La Prairie 24-carat gold luxury facial treatment.”  Just as Dusseldorf glows with Christmas cheer this time of year, so does this treatment!  Why? Well, it is a “Pure Gold Radiance“ facial treatment. It takes just 100 minutes to leave you fully relaxed and rejuvenated like a brand new person.  The experience leaves you feeling refreshed and ready to take on the holiday hustle!

Whether you would like to pamper yourself or somebody else, our Personal Assistants can arrange everything for you at the Schnitzler Beauty Lounge.  Discover this treatment and more, HERE.

Gesund Durch Den Winter

So sehr ich den Winter auch Liebe, hat er doch seine Schattenseiten—denn er wird auch durch die gefürchtete Grippe-Saison begleitet. Um gegen genau diese anzukämpfen, habe ich mein eigenes Ritual kreiert, sodass ich den ganzen Winter über gesund bleibe: Täglich eine Tasse heißen Ingwertee, regelmäßige Saunagänge und (der beste Teil) ein Besuch in der Schnitzler Beauty Lounge unter dem Dach des Breidenbacher Hof a Capella Hotel.

rsz_laprairie-blog

Mein persönliches Motto um den Winter zu überleben lautet „Tu etwas Gutes für deinen Körper und dein Körper wird etwas Gutes für dich tun!“.

Ich beginne immer mit dem Ingwertee, weil es wirklich einer der besten Wege ist, das Immunsystem zu stärken und sich wie neugeboren zu fühlen. Außerdem gilt Ingwertee auch als Entzündungshemmend, verbessert die Durchblutung und vermindert den Stress. Nicht zu vergessen wärmt mich der Ingwer von Innen und der Geschmack passt perfekt zur Jahreszeit. Auf jeden Fall ein notwendiger Ansatz für meine Wintervorbereitung.

Auch die Sauna birgt große gesundheitliche Vorteile. Wie der Ingwertee soll auch ein Saunagang helfen Stress abzubauen, die Durchblutung unterstützen und das Immunsystem stärken. Für mich ist die Sauna der beste Weg um auch geistig abzuschalten. Die Hitze und die Feuchtigkeit lassen keinen Platz für viele Gedanken und wenn ich gehe, fühle ich mich wie neu. So luxuriös wie einem der Ausflug in die Sauna erscheint, ist dieses Programm für meine Vorbereitungen für den Winter einfach unverzichtbar.

Natürlich ist nichts mit einem Besuch im Spa zu vergleichen, um mental und körperlich gesund durch den Winter zu kommen. Deshalb sind die wechselnden Winterbehandlungen in der Schnitzler Beauty Lounge ein Muss. Mein aktueller Favorit? Das „La Prairie 24-carat gold luxury facial treatment.“ So wie Düsseldorf zu dieser Jahreszeit im Weihnachtsglanz erstrahlt, bringt einen auch diese Anwendung zum strahlen. Warum? Naja, es handelt sich dabei um eine “Pure Gold Radiance“ Gesichtsbehandlung. Diese braucht nur 100 Minuten und sie gehen völlig entspannt und verjüngt, wie eine neue Person. Dieses Erlebnis hinterlässt ein erfrischendes Gefühl und bringt einen heil durch die Weihnachtshektik!

Ob ihr Euch selber etwas Gutes tun möchtet oder jemand Anderem, unsere Persönlichen Assistenten können alles für Euch in der Schnitzler Beauty Lounge arrangieren. Entdeckt diese und weitere Andwendungen HIER.

Das Beste am Weihnachtsmarkt: Gebrannte Mandeln

Der Winter ist mir die liebste Zeit im Jahr, weshalb ich versuche jeden Moment so gut wie möglich auszukosten. Die Weihnachtszeit bringt so viele Kindheitserinnerungen zurück – mit Freunden und Familie in Düsseldorf und auf der ganzen Welt. Meine absolute Lieblingsbeschäftigung ist das Besuchen der Weihnachtsmärkte.

rsz_collage_blog_post_mandeln

Allein in Düsseldorf haben wir 12 verschiedene Christkindlmärkte in der Stadt verteilt, die vom 19. November bis zum 23. Dezember geöffnet sind. Ich habe schon viele Märkte in Deutschland besucht und muss sagen, dass jeder einzelne auf eine andere Art besonders ist. Dennoch gibt es ein Merkmal, welches einen guten von einem überragenden Weihnachtsmarkt unterscheidet: Die Qualität der gebrannten Mandeln, welche an den kleinen Verkaufshäuschen angeboten werden.

Wusstet Ihr, dass die Herstellung von gebrannten Mandeln seit mehr als hundert Jahren Tradition hat? Auch heute noch hat jeder Mandelröster sein eigenes Rezept und Produktionsgeheimnis. Vielleicht sind dies nur kleine Unterschiede, dennoch können sie den endgültigen Geschmack der Mandeln beeinflussen.

In einem alten Kochbuch von 1870 habe ich ein sehr einfaches Rezept gefunden, bei dem man einfach nicht anders kann, als es auszuprobieren. Für das Rezept benötigt man nur 500g Zucker in Wasser gelöst, worin 500g Mandeln gekocht und gebraten werden. Danach werden die Mandeln mit Zimt bestreut und im heißen Ofen noch einmal geröstet, sodass sie ihren typischen Glanz bekommen.

Wenn Ihr den leckeren Geschmack und den unverkennbaren Duft von frisch gerösteten Mandeln genau so mögt wie ich, dann besucht doch in den nächsten Wochen mit mir gemeinsam die Weihnachtsmärkte in und um Düsseldorf. Natürlich helfen die Persönlichen Assistenten vom Breidenbacher Hof, a Capella Hotel auch gerne bei der Suche nach Eurem persönlichen Lieblings-Weihnachtsmarkt.

Wenn Ihr gerne gebrannte Mandeln außerhalb der Weihnachtszeit genießen möchtet, kann ich Euch die Düsseldorfer Mandelrösterei empfehlen. Hier könnt Ihr den Geschmack von Weihnachten ganze 365 Tage im Jahr erleben!

Baked Apple Soufflé – A Twist On A Classic

There are certain things that I enjoy most when it’s cold outside. Like waffles with cinnamon, mulled wine, romantic movies and baked apples.  I still remember when I had my first baked apple. My grandmother made one for me with flaked almonds, jelly and a super creamy vanilla sauce on top. Since then, it has become a personal tradition to enjoy baked apples as soon as the temperatures begin to dip.

And while traditions are great, it is always fun to give them a new spin. In this case, that I caught up with Capella Breidenbacher Hof’s Executive Chef Philipp Ferber and asked for his take on the classic baked apple.  His interpretation? A Baked Apple Soufflé!

rsz_bratapfel1(1)

Baked Apple Soufflé
Recipe for 4-6 people

Ingredients:

  • 10-12 small apples
  • 125g marzipan (room temperature)
  • 60g rum raisins
  • 50g roasted flaked almonds
  • cinnamon
  • 1 whipped egg white
  • 50ml clarified butter
  • powdered sugar

Preparation:

Preheat oven at 180° Celsius.

Begin by removing and reserving the top of each apple. Then discard the core using an apple corer.

Combine marzipan, raisins and flaked almond.  Add cinnamon to taste.  Whip the egg white until stiff peaks are formed.  Then add eggs to the marzipan mixture. This will be the filling for the apples.

Fill the hollowed out apples with the mixture capping each apple with its reserved top.

Place apples into a casserole dish and grease each with the clarified butter.

They are now ready to go into the oven for 15 minutes.

Before serving, dust the apples with the powder sugar.  I suggest serving them along with vanilla ice cream or sauce.

Now it is time to enjoy!

If you make this dessert at home, please be sure to share a photo with me Instagram or Twitter!

Bratapfel – Ein Klassiker Neu Interpretiert

Manche Dinge kann ich nur genießen, wenn es draußen kälter wird. So etwas wie Waffeln mit Zimt, Glühwein, romantische Filme und Bratapfel machen im Winter doch viel mehr Spaß. Ich kann mich noch erinnern, wie ich meinen ersten Bratapfel gegessen habe. Meine Oma hat einen für mich zubereitet, ganz klassisch mit Mandelblättern, Marmelade und wunderbar cremiger Vanillesauce. Seid dem ist es für mich zu einer Tradition geworden jedes Jahr Bratapfel zuzubereiten, sobald die Temperatur zu sinken beginnt. Doch auch wenn ich dieses Gericht liebe, wird es irgendwann langweilig es immer auf die gleiche Weise zu genießen. Um so besser, dass ich unseren Küchenchef Philipp Ferber vom Capella Breidenbacher Hof erwischt habe, wie er gerade ein neues Rezept für den Klassiker Bratapfel ausprobierte. Seine Interpretation? Ein Bratapfel-Auflauf!

 

rsz_bratapfel1(1)

Bratapfel-Auflauf
Rezept für 4-6 Personen

  • 10-12 kleine Äpfel
  • 125g Marzipan
  • 60g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 50g geröstete Mandelblätter
  • Zimt
  • 1 geschlagenes Eiweiß
  • 50ml geklärte Butter
  • Puderzucker

Zubereitung:

Zunächst einmal das obere Fünftel der Äpfel abschneiden und bei Seite legen, dieser Teil wird später als Deckel für die Äpfel verwendet. Nun das Kerngehäuse des Apfels mit einem Apfelausstecher entfernen.

Als nächstes steht die Füllung an:

Das Marzipan leicht erwärmen und mit den gehackten Rosinen und Mandelblättern vermengen. Geben Sie, je nach Geschmack, etwas Zimt dazu. Jetzt kann das Eiweiß steif geschlagen und unter die Masse gehoben werden. Die fertige Füllung nun gut portioniert in die Äpfel füllen und den „Deckel“ wieder auf die Äpfel setzen. Alles in eine Auflaufform geben und jeden Apfel mit etwas geklärter Butter beträufeln, bevor der Auflauf bei 180°C für 15min im Ofen gebacken wird.

Wenn der Auflauf fertig gebacken ist, für Geschmack und Optik vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und um das Dessert perfekt abzurunden, serviert es mit etwas Vanilleeis oder -sauce.

Genießt mein neues Lieblings-Rezept!

Wenn ihr den Bratapfel zubereitet habt, teilt doch das Ergebnis mit uns auf Instagram oder Twitter.