Der Japan Tag in Düsseldorf

Erinnert Ihr euch an meinen Beitrag über die Japanisch-Deutsche Vergangenheit in Düsseldorf, den ich vor einigen Monaten auf dem Capella Blog veröffentlicht habe?  Dann erinnert Ihr euch bestimmt auch daran, dass Düsseldorf die Stadt mit der größten japanischen Bevölkerung in ganz Europa ist.  Genau genommen lebt ein Viertel der japanischen Bevölkerung Deutschlands in Düsseldorf!

Jedes Jahr feiern wir den Japan Tag, an dem sowohl Besucher als auch Einwohner mehr über die japanische Kultur kennenlernen können.  Die Veranstaltung wird dieses Jahr am 17. Mai zum dreizehnten Mal stattfinden.  Der Japan Tag findet in ganz Düsseldorf statt, sogar entlang des Rheinufers.  Ich liebe es entlang der Promenade zu flanieren, verschiedene japanische Spezialitäten zu probieren, Musik zu hören und mir die zahlreichen Tanzgruppen, Kampfvorstellungen und sogar Manga Kostümwettbewerbe anzusehen.  Am späten Abend wird die Veranstaltung dann mit einem farbenfrohen Feuerwerk gekrönt, welches die gesamte Stadt erhellt.

Dieses Jahr beteiligt sich der Breidenbacher Hof mit einem fantastischen japanischen Amenity an der Veranstaltung.  Dieses Amenity beinhaltet eine Vielzahl typisch japanischer Dinge, die von unserer Japan-Expertin Keiko vorbereitet werden.  Der wichtigste Bestandteil des Amenitys ist ein traditioneller Schlaf-Kimono, der auch als Yukata bekannt ist.  Keiko hat mir gezeigt, wie man diesen richtig anlegt und ich hab sie gebeten, es Euch auch zu zeigen:

rsz_yukata_tutorial

Zuerst muss man natürlich in den Yukata hineinschlüpfen.  Erfasst ihn entlang des Kleidersaums mit je einer Seite in jeder Hand.  Dann faltet Ihr die rechte Seite unter die linke Seite des Yukata und haltet die rechte Seite dabei gut fest.

Benutzt den „obi“ (Gürtel), um das Ganze zu fixieren.  Dies tut Ihr, indem Ihr den Gürtel über eure Hüfte legt (bei Frauen) oder relativ tief  im unteren Teil eurer Hüfte (bei Männern), und den obi einmal um euren Körper wickelt und ihn anschließend vorne auf der rechten Seite eurer Hüfte zusammenbindet.

Ich weiß, man benötigt etwas Übung, um ein Profi darin zu werden, aber ich bin mir sicher, dass Keiko euch beim Üben helfen wird und euch so für den Japan Tag vorbereitet.  Fragt sie einfach so früh wie möglich während eures nächsten Aufenthalts im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel in Düsseldorf und vergesst nicht unsere Persönlichen Assistenten über eure Pläne, den Japan Tag zu besuchen, in Kenntnis zu setzten, sodass sie alles für Euch vorbereiten können!

Speak Your Mind

*