Fischsuppe Im Breidenbacher Hof

Die letzten Wochen waren richtig winterlich – so auch in Düsseldorf. Um mich ein wenig aufzuwärmen, habe ich mich bei meinem letzten Besuch in unserer Brasserie „1806“ für eine wärmende Suppe entschieden. Also habe ich unseren Küchenchef nach seiner Empfehlung gefragt. Die Antwort hat mich überrascht, „Du musst unbedingt die Fischsuppe probieren! Sie ist lecker und leicht.“ Genau das, was ich brauchte. Obwohl ich erst skeptisch war, habe ich sie bestellt, da ich bisher noch nie von einer Empfehlung in unserer Brasserie „1806“ enttäuscht wurde.

Letztendlich war ich von der Fischsuppe begeistert. Vom Geschmack her war sie zwar kräftig, aber in keinster Weise beschwerend. Und wie bei all meinen Lieblingsgerichten, habe ich mir das Rezept organisiert, um es mit Euch zu teilen.

Fish Soup

Fischsuppe – für 4 Portionen

Zutaten:
1L Wasser
10g Salz
1g Safran
24 Miesmuscheln
200g Lachsfilet
200g Kabeljaufilet
200g Steinbuttfilet
3 Kartoffeln
1 Fenchel
4 Stangen Frühlingslauch
8 Blätter Pak Choi
3 Tomaten
Nach Belieben: Einige Kräuter wie Petersilie oder Basilikum.

Zubereitung:
Zunächst müsst ihr den Fenchel in kleine Stücke und die Kartoffeln in ca. 1cm breite Stifte schneiden. Schneidet den Pak Choi in schmale Streifen, die Tomaten in kleine Würfel und den Frühlingslauch in feine Ringe.

Dann einen Sud aus 1l Wasser, 10g Salz und 1g Safran herstellen und den Fenchel und die Kartoffeln darin kochen, bis alles gar ist. Der Safran gibt dem Gemüse eine tolle Farbe.

In einer tiefen Pfanne erhitzt ihr jetzt etwas Olivenöl und bratet die Miesmuscheln mit ein wenig Safran ca. 30 Sekunden scharf an.

Nun übergießt ihr die Muscheln mit dem Sud, den ihr eben hergestellt habt. (Glaubt mir, es duftet fantastisch!)

Fügt den Pak Choi und den Frühlingslauch hinzu und lasst alles so lange köcheln, bis die Muscheln sich öffnen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Fischfilets in einer separaten Pfanne anbraten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe bekommen.

Zuletzt noch die Tomatenwürfel beifügen und die frischen Kräuter, wenn ihr möchtet (ich rate es euchJ). Fertig!

Gebt die Suppe in einen tiefen Teller und richtet die Fischfilets wie auf dem Foto an.

Ich finde die Suppe sieht so fantastisch aus und schmeckt auch so. Eure Gäste werden sie lieben!

Kleiner Tipp: Rundet das Gericht mit einer Scheibe geröstetem Brot und Aioli ab.

 

Guten Appetit!

Speak Your Mind

*