Auf Entdeckungstour in Düsseldorf: Kaiserswerth

Nachdem ich Euch zuletzt meine Top 10 Liste an Aktivitäten in Düsseldorf vorgestellt habe, dachte ich mir, dass ich Euch heute einen der historisches und schönsten Stadtteile vorstelle: Kaiserswerth.

Direkt am Wasser gelegen, macht der Rhein hier eine weitläufige Kurve, was einem die Möglichkeit gibt, den Rhein 13 Kilometer (!) weit zu überblicken. Mit nur 8 000 Einwohnern lebt es sich hier sehr idyllisch, wobei das Düsseldorfer Stadtzentrum nur acht Kilometer entfernt ist.

Am liebsten laufe ich nur durch die kleinen verträumten Straßen und nehme die Atmosphäre der kleinen Boutiquen und Restaurants auf. Besonders im Sommer ist es schön, sich einfach in die Sonne vor eines der Restaurants oder in den Biergarten zu setzen und sich verwöhnen zu lassen. Besonders beliebt sind Fahrradtouren nach Kaiserswerth, um dem Trubel der Stadt zu entfliehen.

Kaiserswerth hat zudem geschichtlich einiges zu bieten. Mit einem der ältesten Rheinübergänge, war der Standpunkt des kleinen Städtchens bereits im Mittelalter sehr umkämpft. 1045 erbaute Kaiser Heinrich III hier seine Kaiserpfalz, um diese als strategischen Standort zu nutzen. Und auch 129 Jahre später nutzte Kaiser Friedrich Barbarossa den Vorteil der Lage, verlegte den Rheinzoll an diesen Ort und erbaute eine noch größere Kaiserpfalz. Die Ruinen sind bis heute erhalten und prägen ebenfalls das Stadtbild.

Wenn ihr das nächste Mal nach Düsseldorf kommt, solltet Ihr einen Besuch in Kaiserswerth fest einplanen. Und wenn ihr bei uns im Breidenbacher Hof übernachten solltet, dann übernehmen unsere Persönlichen Assistenten gerne die Planung für Euch.

Speak Your Mind

*