Wiener Schnitzel Bei Breidenbacher Hof

Ich denke, es ist an der Zeit, dass ich ein weiteres großartiges Rezept mit Euch teile. Dieses Mal ist es allerdings nicht nur ein leckeres Gericht, sondern ein wahrer Klassiker und Favorit unserer Gäste! Zudem ist das Brasserie „1806“ Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat auch relative einfach nachzukochen – besonders, wenn unser Küchenchef Michael Reinhardt beratend zur Seite steht. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich auch Eure Kommentare.

Preiselbeeren

-100g Preiselbeeren, gewaschen
-100g Zucker

Die Preiselbeeren und den Zucker in eine Küchenmaschine geben und solange mit dem knethaken verrühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und eine dickflüssige Masse entsteht.

Anschließend die Preiselbeeren in kleine Gläser abfüllen oder direkt auf dem Teller anrichten.

 

Potato Salad

Mayonnaise:
-200g Eiweiß
-70g Schalotten
-250ml weißer Balsamico
-110g Senf (mittelscharf)
-1,3 l Pflanzenöl
-40g Gewürzsalz
-10 kleine Drillinge
-1 Viertel Gurke

Die Schalloten fein würfeln und in eine Pfanne leicht anschwitzen. Alle Zutaten – bis auf das Pflanzenöl – in einen Mixer geben und vorsichtig vermischen, bis die Masse andickt. Nun nach und nach das Öl hinzugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Bei Bedarf nachwürzen.

Die Kartoffeln bissfest garen, abkühlen lassen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Anschließen die Gurke schälen, halbieren, ebenfalls in Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben.

Abschließend die Mayonnaise vorsichtig unterheben.

Schnitzel

-4 Schnitzel vom Kalbsrücken
-1-2 verquirlte Eier
-Mehl
-Semmelbrösel
-Fleur de sel
-Butter

Die Kalbschnitzel plattieren und mit Salz würzen. Dabei darauf achten, dass die Faser des Fleischs nicht reißt. Anschließend zuerst in Mehl wenden und durch die Eiermasse ziehen. Danach in den Semmelbröseln wenden und diese leicht andrücken.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun von beiden Seiten braten. Mit einem Küchenpapier das überschüssige Fett abtupfen, auf einem Teller anrichten und mit in wenig Fleur de sel bestreuen.

Zitrone

-1 Zitrone

Die Zitrone halbieren und auf dem Teller platzieren. Mit dem Saft das fertige Schnitzel beträufeln.

 

Das ist schon alles!  Sagt mir, liebt Ihr diesen Klassiker auch so sehr wie ich?

Speak Your Mind

*