Breidenbacher Hofs Rhabarber Tarte

Sommerzeit ist Rhabarberzeit. Für unseren Chef Patissier Marc Witzsche bedeutet dies,  viele leckere und  abwechslungsreiche Rhabarber-Dessertkreationen. Mein Favorit ist seine Rhabarber Tarte und als er dies mitbekommen hat, hat er mich eingeladen, gemeinsam mit ihm zu backen.

Und natürlich teile ich das Rezept mit Euch:

Rharbarber Tarte

Teig:
1 Ei
100 g Butter
120 g Puderzucker
200 g Mehl

Alle Zutaten mischen, bis ein fester Teig entsteht.  Den <teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen, bis seine Dicke von ca. 5 Millimetern erreicht ist. Eine Tarte Form fetten und mit dem Teig auskleiden, so dass dieser auch den Rand der Tarte Form bedeckt.  Nun den Teig leicht andrücken und bei  190⁰C  für 15-20 Minuten mit Hilfe von Hülsenfrüchten blindbacken. Im Anschluss den Teig abkühlen lassen und die Hülsenfrüchte entfernen.

Rhabarber Füllung:
400 g Rhabarber
200 g Zucker
30 g Butter
1 Vanilleschote
7 Gelatineplatten

Den Rhabarber schälen und in kleine Würfel schneiden, die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden. Alle Zutaten, bis auf die Gelatine, in einen Topf geben und aufkochen, bis der Rhabarber eine weiche Konsistenz annimmt. Die Vanilleschote entfernen. Nun die Gelatine in kaltem Wasser einige Minuten quellen lassen und anschließend unter die Rhabarberfüllung rühren.

Tip: Wenn man einige Himbeeren hinzugibt, erhält die Füllung eine intensivere Rotfärbung.

Um den Teig vor Feuchtigkeit zu schützen, die Innenseite der Tarte mit weißer flüssiger Schokolade ausstreichen. Dann die Füllung auf den Tarte Boden geben und für weitere 2 Stunden kaltstellen.

Baiser:
100 g Eiweiß
100 g Zucker
Ein Spritzer Zitronensaft

Eiweiß aufschlagen und den Zucker nach und nach hinzugeben. Sobald die Masse eine feste Konsistenz angenommen hat, den Zitronensaft hinzugeben und unterrühren. Mit einem Spritzbeutel das Baiser auf die Tarte bringen. Anschließend mit einem Flambierer bräunen.

Et voila!  Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß beim Backen wie ich!  (Und glaubt mir, das Probieren der Tarte  ist umso besser!)

Speak Your Mind

*