Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf: Schloss Benrath

Es gibt viele Gründe nach Düsseldorf zu reisen. Und das nicht nur im Stadtzentrum. Eine dieser besonderen Sehenswürdigkeiten ist das Schloss Benrath, das circa 10km außerhalb der Stadtmitte liegt.

Erbaut wurde das Schloss von 1755 bis 1773 und steht seit 1984 unter Denkmalschutz. Das Gleiche gilt für die wunderschöne Parkanlage.

Im Wesentlichen setzt sich die Schlossanlage aus dem Corps de Logis (Haupthaus) und zwei Flügelbauten und zwei Torhäusern zusammen. In Flügelbauten befinden sich zwei Museen: das Museum für Europäische Gartenkunst und das Museum für Naturkunde. Das Corps de Logis dient vorwiegend als Ausstellungs- und Veranstaltungsraum für Konzerte und andere kulturelle Events. Der Keller des Schlosses beherbergt zudem eine Sammlung von originalen, aus Stein gemeißelten Figuren und Statuen.

Abgesehen von den spannenden Veranstaltungen und Museen, beeindruckt mich vor allem die Dekoration der Gebäude und Anlagen. Denn diese ist von der Natur inspiriert, die das Schloss umgibt. Man findet Blumen und vieles mehr. Egal wo man hinschaut, es gibt immer etwas zu entdecken!

Aber es nicht nur das Schloss, das man erkunden kann, sondern auch die Parkanlagen. Diese setzt sich aus verschiedenen faszinierenden Gärten verschiedenster Epochen zusammen. Besonders im Sommer halte ich mich gerne dort auf, wenn alles grünt und blüht! Und mit einer Größe von über 600.000m² bietet er viel Platz zum Durchatmen und Entspannen – perfekt für ein Picknick.

Und? Was meint ihr? Ist Schloss Benrath nicht traumhaft schön?

Speak Your Mind

*